LTC Workshop 2018

Entdecke die Kraft von Leben in vollkommenem Bewusstsein – Workshop mit Schülern von S.H. Jagadguru Swami Isa am 05.07.2018 in Köln

Yoga ist mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Viele haben Interesse etwas für sich und das eigene Wohlbefinden und die eigene Entwicklung zu tun. Die indische Tradition des Yogas gewinnt weiterhin immer mehr an Aufmerksamkeit, da sowohl das subjektive Erleben als auch die Wissenschaft die Wirkung des Yogas (mit Asanas-Bewegungen und Meditation) immer mehr belegen. Unser Tag in Köln wollte dazu einen Beitrag leisten, ein authentisches Yoga, vermittelt durch einen realisierten Meister in Indien erleben zu lassen. Wir hatten am 05.07.2018 einen sehr schönen Tag in Köln von 14.00 bis 20.00 Uhr.

Abschluss der Geh-Meditation beim Workshop im Tajet Garden

 

Kleiner Altar als Zentrum der Meditation

In der ersten Hälfte des Tages wurden die ersten beiden Stufen des 10-stufigen Programms von LTC-Yoga von Marcus Guderle sowie eine kraftvolle Gehmeditation mit Mantra von Susanne Seeling-Zauskewitz praktiziert. Im zweiten Teil wurde das einmalige Projekt zur Balance der Energien auf allen Ebenen „Manidweep“ in Kerala, Indien mit allen Projekten durch Dirk Seeling vorgestellt. Verschiedene Videos und einige Übungen mit Diskussion ermöglichten ein tieferes Verständnis zum Thema Klang, Vibration und Energie. Alle Teilnehmer waren innerlich sehr friedlich und berührt von der Resonanz, die wir spüren konnten.

Teilnehmer und Organisatoren des Workshops aufgetankt nach der Geh-Meditation

Zum Ausklang Florian Erb, der das Sarodspiel in Indien erlernte, spielte einen wunderbaren Abendraga – Puriya Kalayan – auf der Sarod und führte uns durch das Spiel in friedliche Meditation.

Florian Erb spielt die Sarod

Shahrazad, die schon beinahe seit 30 Jahre in über 30 Ländern tanzt, selbst choreographiert und Vorträge hält, widmete den ersten klassischen Odissi Tanz S.H. Swami Isa, indem sie das Guru Slokam „Guru Brahma, Guru Vishnu, Guru Maheswara“ tanzte. Den zweiten Tanz widmete sie der göttlichen Mutter und dem Frieden und tanzte in beiden Tänzen hingebungsvoll mit ihrem ganzen Sein.

Shahrazad beim Tanz des Guru Slokam „Guru Brahma, Guru Vishnu, Guru Maheswara“

 

Shahrazad widmete den 2. Tanz der göttlichen Mutter und dem Frieden

 

Shahrazad beim Tanz für die göttliche Mutter

Zum Abschluss haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer indische Kirtans und Bajans gesungen und wurden dabei begleitet von Florian Erb an den Tablas und Dirk Seeling an der Gitarre. Es fühlte sich für uns alle, inklusive der Künstler so an, als bekämen wir den Segen, als Dankeschön dafür, dass wir diesen Tag in Hingabe so gestaltet hatten, unabhängig davon, wie viele Personen das erleben durften. Wir haben den Segen in Form von tiefer Freude und Frieden bekommen. Alle Anwesenden waren glücklich und würden sich freuen bei einem weiteren Event dabei sein zu dürfen. Was wir dieses Jahr noch tun wollen.

Wir danken den Sponsoren, die das Event durch Ihre Gaben und kulinarische Zutaten auch herrlich bereichert haben: „Kirberg Catering“ aus Köln sponserte uns ein wunderbares Buffet mit indischem Naanbrot, Pappadam und verschiedensten frischen vegetarischen Pasten und Aufstrichen. Die Firma Protinam stellte nachhaltiges Geschirr und Besteck aus Zuckerrohr und Palmblättern kostenfrei zur Verfügung. Personal-point half bei der Planung, Vorbereitung und Öffentlichkeitsarbeit der Veranstaltung.

Wir fühlen uns reich beschenkt und möchten das gerne mit euch teilen.

Danke an alle, die mitgeholfen haben.

Die wundervollen Fotos wurden von Florian Erb gemacht und uns freundlicherweise zur Verfügung gesstellt. Danke hierfür!

 

Ankündigung zum Workshop

Am Donnerstag, den 05.07.2018 findet im Tajet Garden (Altenburger Str. 250, 50968 Köln) ein Workshop mit Schülern von S.H. Jagadguru Swami Isa, einem verwirklichten Meister aus Indien, zu traditionellem Yoga als Pfad der Selbsterkenntnis und Methoden zur Harmonisierung von Energien statt.

Zum Workshop:

Der Yogaweg LTC wird ausschließlich auf traditionelle Weise (Sanskrit „shruti“ – „das Hören“) direkt und persönlich weitergegeben.

Im Workshop wird eine Einführung in LTC-Yoga gegeben. Wir lernen die Bedeutung des achtgliedrigen Pfades des Yoga nach Patanjali für unseren Alltag kennen.

Mit leichten Asanas bringen wir unseren Körper und Geist zurück ins Gleichgewicht.

Durch kleine physikalische Experimente machen wir uns die Wirkung von Klang als Energieform auf unseren Körper und Geist erfahrbar.

Es wird ein Reise- und Erfahrungsbericht über die Schulung bei einem verwirklichten Meister gegeben.

Wir werden ein in diesem Jahr startendes Projekt vorstellen, welches das Ziel hat verschiedene vedische Methoden zur Harmonisierung von Energien zu vereinen.

Bei einem gemeinsamen Essen bleibt Raum für gegenseitigen Austausch.

Abschließend lassen wir den Abend bei klassischer indischer Musik und Tanz aus-klingen.

Programm:

14-16 Uhr: LTC Yoga
Authentischen Yoga verstehen und erfahren. Erleben der Inneren Energie.

16-16.30 Uhr: Pause mit Gesprächen

16.30-18 Uhr: Erfahrungsbericht über die Schulung bei einem verwirklichten Meister;
Vorstellung des Kraftortes Manidweep & Projekt zur Harmonisierung von Energien

18-19 Uhr: Gemeinsames Essen und Austausch mit Vegetarische Snacks und Getränke

Ab 19 Uhr Uhr: Kulturprogramm
Alap auf der Sarod: Florian Erb
Indischer Tanz: Shaharazad und Salomons Töchter

Energieausgleich: 60€  + 5 € für Buffet und Getränke

Swami Isa

S.H. Swami Isa ist ein verwirklichter Yoga-Meister, Wissender der modernen Physik und der alten Veden sowie ein Heiliger unserer Zeit. Als Gründer der gemeinnützigen IVPT initiierte er u.a. das weltweit vernetzte Global Energy Parliament.
Swami Isa inspiriert zu einer friedlichen, selbsterhaltenden Existenz für alle Wesen und berührt damit das Leben vieler Menschen weltweit.

Anmeldung unter:
Über das Kontaktformular oder per
E-Mail an post[at]gep-d.de

Betreff „Workshop – LTC-Yoga- Köln„

Telefon: 0228-6296969 personal-point
Susanne und Dirk Seeling